Der Landrat zu Besuch

 . 

Am Donnerstag, den 07. November 2019 war es soweit: Unsere Bläserklasse (Leitung: Christine Welsch) erhielt hohen Besuch und konnte unter Beweis stellen, was sie innerhalb der ersten beiden Monate schon gelernt hat. Landrat Theophil Gallo startete das Projekt mit Instrumenten aus dem Instrumentenpool des Saarpfalz-Kreises und erhielt eine kleine Kostprobe der 18 teilnehmenden Kinder. Auch unsere Ortsvorsteherin Petra Linz, der Vorstand des heimischen Musikvereins Hans-Jürgen Geiger und Jutta Schmitt-Lang vom Vorstand des Vereins Saarpfalzkultur sowie Gaby Hilgert und Monika Mura vom Modellprojekt „Kultur+ im Saarpfalz-Kreis“ konnten sich ein Bild von dem gemeinsam aufgezogenen Projekt machen. An so einem besonderen Tag durfte auch die Presse nicht fehlen, welche diesen besonderen Moment festgehalten und publik gemacht hat. Trotz großer Aufregung konnten unsere kleinen Musiker mit ihrer Vorführung überzeugen, woraufhin sie einen verdienten Applaus und lobende Worte ernteten.

Neues Spielgerät

Endlich ist es soweit

Am Dienstag, den 26. November 2019 hatte das lange Warten ein Ende. Auf dem Schulhof konnten unsere Schülerinnen und Schüler nach der Eröffnung der neuen Kletterlandschaft, welche aus heimischen Hölzern gefertigt wurde, endlich mit dem Spielen und Erkunden starten.

Bis zu dem Tag der Eröffnung war es ein langer Weg. Möglich wurde die Anschaffung durch das LEADER-Programm. Hinter LEADER versteckt sich ein Förderprogramm zur Entwicklung ländlicher Regionen. Die Kosten betrugen knapp 14.000 Euro, wovon 80% als LEADER-Maßnahme gefördert wurden. Die restlichen 20% übernahm die Stadt Blieskastel. 

Ein großer Dank geht an die Lokale Aktionsgruppe Bliesgau mit ihrer Vorsitzenden Doris Gaa und der Projektmanagerin Michaela Berg, die für die Vergabe der LEADER- Gelder zuständig sind, sowie den ausführenden Unternehmen Playteam und Nico Vockenberg mit seinem Team, welche die Idee der Kletterlandschaft in die Tat umgesetzt haben. 

 

Die Einweihung  

Am 10. Oktober begannen die Aufbauarbeiten.

 

 

Die großen Regenmengen erschwerten den Arbeitern den Aufbau.

Besuch des Glasbläsers

Am Mittwoch, dem 18.9.2019, besuchte der Glasbläser Herr Sinne unsere Dependance in Aßweiler, um den Kindern dieses alte Handwerk näher zu bringen.

Fasziniert beobachteten die Kinder eine interessante Stunde lang die Vorführung, in der verschiedene Dinge hergestellt und erklärt wurden. 

 

 

 

Auch die Kinder wurden mit einbezogen und durften zur Freude des Publikums den "Spaßvogel" ausprobieren!

Klassenfahrt der 4. Klassen

Am 19. August 2019 war es soweit: Unsere aufgeregten Viertklässler begannen ihren dreitätigen Schullandheimaufenthalt in der Schaumberg-Jugendherberge in Tholey. Um 10:15 Uhr angekommen, durften die Kinder und Lehrkräfte ihre Zimmer als auch die Betten beziehen. Nach getaner Arbeit gab es das Mittagessen, welches allen sehr gut geschmeckt hat. Im Anschluss ging es, nach einer kurzen Verschnaufpause, abwechselnd zum Bogenschießen und Slacklinen. Die Schüler durften sich beim Bogenschießen im Wettkampf messen und beim Slacklinen gegenseitig helfen und stützen. Daraufhin wurden im Wald Baumhütten gebaut, auf welche die Kinder sehr stolz waren. Nach einem langen, aufregenden Tag und dem wohlverdienten Abendbrot stand die erste Nacht an (und das ganz ohne Mama und Papa). Einige Kinder hatten schon etwas Heimweh bekommen, doch letztendlich haben alle die Nacht gut überstanden.

                        

  

 

Tag zwei begann mit einem ausgewogenen Frühstück und einer Wanderung auf einem Erlebnispfad. Dieser führte zu einem spannenden Wasserspielplatz, auf dem fleißig Dämme gebaut wurden. Hinterher fuhren alle Mann nach dem Mittagessen mit dem Bus nach Otzenhausen. Die Kinder unternahmen eine Zeitreise mit Frau Fuchs, einer echten Archäologin, und lernten vieles über die Kelten und den größten Ringwall Europas. Aufgeteilt in die Keltenstämme Treverer und Mediomatriker, wurde das neu erlernte Wissen der Kinder anhand von Fragen geprüft. Während des gesamten Wettkampfes konnten die beiden Keltenstämme Perlen für ihre Stammeskette sammeln, welche von den Schatzwächtern gehütet wurden. Weitere Bestandteile des Wettkampfes waren der Speerwurf und eine Schnitzeljagd durch ein nachgebautes keltisches Dorf. Alle Schüler nahmen mit großer Freude teil. Nach der Siegerehrung wurden die Perlenketten an die gewählten Stammesfürsten übergeben. Wieder in der Neuzeit angekommen, ging es mit dem Bus zurück in die Jugendherberge. Müde und voller neuer Eindrücke folgte die zweite Nacht, welche den Kinder schon viel leichter fiel.

 

  

  

 

Der Schullandheimaufenthalt endete am letzten Tag mit einem kleinen Highlight für die Kinder. Im Anschluss an das Frühstück wurden alle Koffer gepackt und die Zimmer aufgeräumt. Viele Schüler wollten gar nicht nachhause. Doch der Zwischenstopp in Braunshausen war ein kleiner Wermutstropfen. Auf der Sommerrodelbahn konnten sich alle Kinder noch einmal richtig austoben und das schöne Wetter genießen. Dann ging es mit dem Bus nachhause zu den wartenden Eltern, die ihre Kinder voller Erwartungen und Freude wieder empfingen. Sicher gab es zuhause eine Menge zu erzählen.

 

Skate@School-Projekt

Am 22.08.2019 fand für beide 2. Klassen das Projekt Skate@School mit Carola Becker von Caros Inline Akademie aus Homburg statt. Wie schon seit vielen Jahren brachte Caro auch in diesem Jahr unseren Siebenjährigen bei, wie sie auf den Inlinern sicher bremsen und hinfallen können, ohne sich dabei zu verletzten.

Die Kinder hatten viel Freude und bekamen alle den Skateführerschein in Bronze. Sicherlich werden viele von ihnen in nächster Zeit noch öfter die Inliner anziehen und das Gelernte weiter vertiefen. 

 

Die Kinder der Klasse 2.1 aus Niederwürzbach

 

 

 

Die Kinder der Klasse 2.2 aus Aßweiler