FGTS Ballweiler

Konzeptionelle Planung der FGTS

Schule am Würzbacher Weiher, Dependance Aßweiler

Modell 1 – Standard

Träger

GAW Gesellschaft für Aus- und Weiterbildung des Saarpfalz-Kreises gGmbH

Am Schloss 11

66440 Blieskastel

Telefon: 06842 / 924310

Fax: 06841 / 104 7169

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Der Träger stellt das Personal und ist Ansprechpartner in allen organisatorischen, wie auch zusammen mit der Schulleitung in pädagogischen Fragen.

 

Personal

1 pädagogische Fachkraft mit 15h/Woche

1 pädagogische Kraft mit 19,75h/Woche

1 Hauswirtschaftskraft mit 10h/Woche

 

Anmeldung und Adresse der FGTS

 

FGTS Ballweiler, Becker Gundahl Schule

Biesinger Straße, 66440 Blieskastel- Ballweiler

Mobil: 0152 56182197

Ansprechpartnerinnen: Frau Mauß und Frau Wack- Horvat, täglich von 12.30h bis 17.00h

Anmeldeformular zum Downloaden auf der Homepage der Schule:

www.schule-am-wuerzbacher-weiher.de

Die Anmeldung in der FGTS ist für ein Schuljahr verpflichtend.

 

Elternbeiträge / Kosten

Die Anmeldung eines Schülers in der kurzen Gruppe  (bis 15.00h) kostet 30,00€ pro Monat. Für die Ferienbetreuung während der Sommerferien fällt für Kurse, die bis 1700h stattfinden, ein zusätzlicher Wochenpreis von 15,00€ an.

Für die Anmeldung in der langen Gruppe (bis 17.00h) werden zwölf Monatsbeiträge von 60,00€ erhoben. Die Kosten für die Ferienbetreuung sind hiermit abgedeckt.

 

Öffnungszeiten

Die Nachmittagsbetreuung ist täglich von 12.35h bis 17.00h geöffnet. In den Schulferien und an unterrichtsfreien Tagen stellt der Maßnahmeträger eine am Bedarf ausgerichtete ganztägige Betreuung ab einer Anmeldung von 10 teilnehmenden Schülern sicher.

 

Organisationsstruktur

Zeitliche Ausgestaltung des Bildungs- und Betreuungsangebotes:

Bis auf 26 Schließtage beginnt die Nachmittagsbetreuung nach der 5. Schulstunde um 12.35h und endet um 17.00h. An Tagen, an denen kein Unterricht stattfindet, ist die Betreuung bei Bedarf ganztags geöffnet.

12.35h – 12.50h freies Spiel auf dem Schulhof oder bei schlechtem Wetter in der Turnhalle

12.50h – 13.20h Mittagessen nach der 5. Stunde, danach 10 min. Entspannung

13.20h – 13.40h Mittagessen nach der 6. Std., danach 10 min. Entspannung

13.30h – 14.30h Hausaufgaben Gruppe 1

ab13.30h – 15.30h Hausaufgaben Gruppe 2

14.30h – 15.00h freies Spiel

 

Mo  15.15h – 17.00h  gemeinsames Zeichnen und Malen

Di    14.15h – 15.15h  projektbezogenes Basteln

       14.40h – 15.45h  „Weltmeistertraining“ für Grundschulkinder

Mi   15.00h – 16.00h Sport auf dem Schulhof oder in der Turnhalle

Do   15.30h – 16.30h Brett- und Kartenspiele und projektbezogenes Malen

Fr    15.30h – 16.30h  Lernspiele am PC

 

Tägliche Programmänderungen nach Bedarf möglich; Abholzeit ab 14.45h flexibel.

Zusätzliche Projekte sind flexibel planbar und durchgängig während des gesamten Schuljahres möglich, z. B. der Einsatz einer Theaterpädagogin für die Nachmittage (10 Stunden ) während des Zirkusprojektes der Schule, künstlerische Gestaltung der Pausenhalle, Sport- und Konzentrationsübungen.

In Ausnahmefällen können Kinder der kurzen Gruppe gegen Bezahlung des Tagesaufpreises von 3€ bis 17.00h bleiben.

 

Wie ist die Mittagspause organisiert?

Nach der 5. Unterrichtsstunde beginnt das Mittagessen um 12.50h, Schüler, die 6 Stunden Unterricht haben, essen ab 13.20h. Die Essensausgabe erfolgt durch eine Hauswirtschaftskraft.

Der Preis für ein Mittagessen beträgt derzeit 3,20€.

Die Teilnahme am gemeinsamen Mittagessen ist verpflichtend.


Organisation und Inhalt des nachmittäglichen Bildungs- und Betreuungsangebotes

Wie viele Betreuungsgruppen sind eingerichtet?

Zwei Gruppen

Gibt es offene Phasen, in denen sich die Kinder/Jugendliche ihre Beschäftigung frei wählen können?

Wahlmöglichkeit täglich nach den Hausaufgaben bis 15.00h.

Freies Spiel ist nach Absprache grundsätzlich immer möglich.

Wie ist die Hausaufgabenbetreuung organisiert? (zeitlich und personell)

Die Hausaufgaben werden in 2 Schulräumen erledigt: Raum 1 wird von einer päd. Fachkraft der Nachmittagsbetreuung betreut (13.30h – 14.30h ), in Raum 2 führt eine Lehrkraft der Schule die Aufsicht (13.30h – 14.30h ). Schüler aus Raum 1, die bis 14.30h ihre Hausaufgaben nicht erledigt haben, begeben sich in Raum 2.

Ein Mindestaufenthalt von 20 min. pro Schüler ist verbindlich. Sollten keine Hausaufgaben zu erledigen sein, kann der Schüler lesen oder malen. Verlässt der Schüler den Hausaufgabenraum, wird er im Aufenthaltsraum betreut.

Grundsätzlich werden die Hausaufgaben auf Vollständigkeit überprüft, bei Fragen werden Lerninhalte erklärt/wiederholt, Förderunterricht und Nachhilfe sind nicht vorgesehen.

Während der Hausaufgabenzeit von 13.30h bis 14.30h sollen die Kinder nicht abgeholt werden.

Welche Räume stehen für die verschiedenen Angebote zur Verfügung?

Es gibt einen Aufenthaltsraum mit integrierter Küche, in dem gegessen, gespielt, gebastelt wird.

Zwei Schulsäle stehen für die Erledigung der Hausaufgaben zur Verfügung.

Ebenso wird die Turnhalle genutzt.

Außerdem gibt es einen ein Ruhe/Leseraum und einen abgegrenzten Innenhof mit Spielmöglichkeiten im Außenbereich.

 

Wie und mit welchem/welchen Partner/n wird die Ferienbetreuung organisiert?

Bei einer Meldezahl unter 10 kooperieren wir mit der Grundschule Blieskastel.

In den Sommerferien sind unsere Schüler in die Sommerakademie Blieskastel integriert.

Ferienbetreuung in Aßweiler findet je nach Schülerzahl und –zusammensetzung mit Tagesausflügen und sportlichen Aktivitäten statt.

 

Zielsetzung

Ziel- und Schwerpunktsetzung:

Positives Sozialverhalten, Selbständigkeit in praktischen Lebensbereichen, verbale Kompetenz, Einhalten von Regeln, Höflichkeit, Vermeidung von Gewalt, Konfliktbewältigung,  Bewegung an der frischen Luft, Ruhe und Entspannung

 

Kooperationsstruktur

Kooperation zwischen dem Lehrpersonal und den pädagogischen Fachkräften:

Tägliche Gesprächs-/Austauschmöglichkeit nach dem Unterricht bzw. vor/nach der Hausaufgabenzeit

 

Zusammenarbeit mit den Eltern:

Eltern haben nach Absprache jederzeit die Möglichkeit eines Einzelgesprächs; regelmäßig teilen wir Elternbriefe zur allgemeinen Information aus.